Anmeldung zum Kontrollverfahren

 1. Vertragsabschluß und Anmeldung von Unternehmen

Damit wir Sie in das Kontrollverfahren aufnehmen können, muss ein Kontrollvertrag mit der Kontrollstelle abgeschlossen werden. Diesen erhalten Sie von uns per Email oder per Post in Verbindung mit einem konkreten Kostenvoranschlag. Nehmen Sie dazu gerne mit uns telefonisch Kontakt auf. Vieles läßt sich in einem Telefongespräch leichter und schneller klären. Nach Eingang des unterzeichneten Kontrollvertrages werden wir uns zeitnah mit einem Terminvorschlag für die Erstkontrolle wieder an Sie wenden. Erfahrungsgemäß benötigen wir für die Durchführung der Erstkontrolle eine Vorlaufzeit von zwei bis drei Wochen nach Eingang des Kontrollvertrages. Nach erfolgreicher Erstkontrolle melden wir Sie als Biobetrieb bei der zuständigen Landesbehörde an und Sie erhalten Ihre Bio-Bescheinigung, die Sie zur Vermarktung von Bio-Erzeugnissen berechtigt. Danach dürfen Sie Ihre Tätigkeiten mit Erzeugnissen aus dem ökologischen Landbau beginnen.

2. Kontrollgebühren

Die Kosten für die Kontrolle vor Ort, die Auswertung mit dem Inspektionsbericht, die Zertifizierung und die allgemeine Betreuung eines Betriebes werden mit einer jährlichen Kontrollgebühr abgerechnet. Darin enthalten sind die Quoten für unangekündigte Stichprobenkontrollen (zurzeit 25% der gemeldeten Betriebe) sowie Probenahmen und Analytik. Auch umfangreiche Informations- und Meldepflichten gegenüber den Landesbehörden sowie Datenabgleiche (sogenannte Cross Checks) unter den Kontrollstellen werden aus den Kontrollgebühren finanziert.

Gerne erstellen wir Ihnen einen konkreten Kostenvoranschlag für Ihr Unternehmen! Rufen Sie uns einfach an oder schreiben uns eine Email.

 

 

D-76137 Karlsruhe - Bahnhofstrasse 9

Tel.: +49(0)721-626840-0 - kontakt(at)pruefverein.de